Herzlich Willkommen!

Hast du Anregungen, Kritik, Ideen für diesen Blog oder möchtest du einen Artikel veröffentlichen, den du über eine CRUX-Aktion geschrieben hast. Hast du vielleicht einen guten Webtipp oder möchtest von einem Buch erzählen, das du gelesen hast? Wir freuen uns über deine Mail an blog@crux-koeln.de!

Samstag, 15. September 2012

Vorstellung der Weltjugendtagshymne für Rio2013

Logo des brasilianischen
Weltjugendtages
Nur noch 310 Tage bis zum Weltjugendtag in Brasilien und heute war es endlich soweit. Die Weltjugendtagshymne wurde veröffentlicht. Aus diesem Anlass produzierte visendus.tv eine Sendung zum Song im CRUX Cafe, die live ins Internet gestreamt wurde. Nachdem einige technische Probleme beseitigt worden waren, konnte die Sendung mit einigen Minuten Verspätung beginnen.

Dabei orientierte sich die Show an dem Vorbild von Sendungen wie Johannes B. Kerner oder Markus Lanz: Ein Moderator, einige Gäste und der ein oder andere Einspieler. Außerdem im Hintergrund ein Publikum, das in den richtigen Momenten zu klatschen hatte.
Nachdem alle Gäste vom Moderator vorgestellt wurden, wurde jeder nach seinen WJT-Erfahrungen gefragt. Dabei zeigte sich, dass einige schon seit Jahrzehnten dem Weltjugendtag verbunden sind, während andere erst seit Köln2005 wissen, was ein WJT ist.
Anschließend ging es um die Frage, was an einer WJT-Hymne das Wichtigste sei. Neben einem guten Text, der sich möglichst gut in andere Sprachen übersetzen lassen und das Motto des jeweiligen WJTs aufgreifen sollte, sowie einem gutem Arrangement, so die einhellige Meinung, sei die Botschaft, die die Hymne übermitteln will von großer Bedeutung.
Nach einem kleinen Schnelldurchlauf durch alle bisherigen Hymnen, durften die Gäste ihre jeweilige Lieblingshymne wählen. Klarer Sieger hierbei war die australische WJT-Hymne, gefolgt von Rom2000 und Köln2005. Der Song von Sydney2008 hatte, so die Gäste, zum einem einen sehr poppigen Charakter und war relativ neu, zum anderen war die Melodie sehr eingängig und ließ sich leicht mitsingen. Einziges Manko dieses Liedes: Ohne Instrumentalbegleitung klingt sie den Gästen zufolge nur halb so gut.

Nach dieser Feststellung lauschten die Gäste und das Publikum dem neuesten WJT-Lied mit dem Titel "Esperança do Amanhecer".
Es wurde angemerkt, dass das Lied Schwung habe, Samba- und Rumba-Elemente besäße und peppig sei. Ansonsten waren alle Gäste gespannt zu sehen, wie die englische Übersetzung gelänge.

Es folgte eine Preisverlosung und der Hinweis, dass unsere Freunde von visendus.tv jeden Sonntag im Advent die Messe aus dem Altenberger Dom übertragen werden.

Die Übertragung endete mit einer Live-Performance von Nico, der das Lied Emmanuel spielte

.

Youtube Video der Hymne für Rio2013

Kommentare:

  1. Ihr könnt Euch schon auf morgen freuen. Dann folgt ein Bericht zu all den Dingen, die sich hinter der Kamera abgespielt haben!

    AntwortenLöschen
  2. Keine GEMA-Rechte, das ist doch ein Witz!

    AntwortenLöschen