Herzlich Willkommen!

Hast du Anregungen, Kritik, Ideen für diesen Blog oder möchtest du einen Artikel veröffentlichen, den du über eine CRUX-Aktion geschrieben hast. Hast du vielleicht einen guten Webtipp oder möchtest von einem Buch erzählen, das du gelesen hast? Wir freuen uns über deine Mail an blog@crux-koeln.de!

Samstag, 27. Oktober 2012

Impuls zum Thema "Zeitumstellung"

Eine ganze Stunde für lau…


An diesem Wochenende ist es wieder soweit: Die Uhr wird eine Stunde zurück gestellt. Das heißt: Wir bekommen in der Nacht von Samstag auf Sonntag doch tatsächlich eine ganze Stunde geschenkt… für ömme.

Naja, so ganz stimmt das nicht. Wir bekommen sie geliehen, für ein halbes Jahr. Aber irgendwie fühlt es sich doch geschenkt an.


Die Umstellung von der Winterzeit als unsere normale Zeit auf die Sommerzeit wurde 1980 als Nachwirkung der Ölkrise in Deutschland 1973 eingeführt.


Begründung:

Dienstag, 23. Oktober 2012

CRUX Blog Treffen

Am Sonntag, 28.Oktober, findet um 15:30h im CRUX das Treffen der CRUX Blogger statt.

Besprochen werden die Arbeit der letzten Monate und die Pläne für die kommenden Wochen. Außerdem stehen die Homepage sowie der CRUX-Facebookaccount auf der Tagesordnung. Jeder, der sich für die interaktive Seite des CRUX interessiert, ist herzlich eingeladen zu kommen.

Interessierte können sich bei Marcus melden.

Samstag, 20. Oktober 2012

EhrenamtlerInnen-Danke-Tag im CRUX

Am 5. Oktober fand im CRUX der EhrenamtlerInnen-Danke-Tag statt.
Bei dieser Gelegenheit entstand ein zwei-minütiger Radiobeitrag, bei dem unter anderem auch Dominik zu Wort kam.

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Erinnerungen an Peru: Bildergucken im Crux-Café

Am Sonntag, dem 15. Oktober, konnte man nach der Stadtjugendmesse im Crux-Café beispielsweise erfahren, dass es in Lima karnevalistische Madonnen gibt. Zumindest trägt die Mutter Gottes in der provisorischen Kapelle auf der Baustelle für das zukünftige Jugendbegegnungszentrum im Norden der peruanischen Hauptstadt einen Karnevalsorden der Ehrengarde der Stadt Köln. Grund dafür war der Besuch einiger CRUXler, die im Juni und August dieses Jahres für vier Wochen nach Peru geflogen sind, um dort beim Bau des Jugendzentrums zu helfen, und die den Karnevalsorden eigentlich als Geschenk für die Baustellenleiterin mitgebracht hatten.

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Erinnerungen an Peru: Viele Eindrücke

Am Sonntag nach der Stadtjugendmesse fanden sich viele interessierte Menschen im Crux- Café ein, um von unseren Peru-Fahrern Einblicke in die Projektreise zu erhalten.  
Unterstützt mit vielen Fotos berichtete die Peru-Gruppe von ihren spannenden und erlebnisreichen Erfahrungen und Begegnungen.

Montag, 8. Oktober 2012

Film & Religion: "Lizenz zum Heiraten"

„Drum prüfe wer sich ewig bindet … ob er dafür auch den „richtigen Geistlichen“ findet.“ Normalerweise spielen trauende Geistliche in Hochzeitsfilmen eine untergeordnete Rolle und tauchen erst auf, wenn das unvermeidliche Happy End am Altar ansteht. Eine Erfahrung, die leider auch viele Geistliche in der Ehepastoral machen müssen. Ganz anders verhält es sich mit dem Film „Lizenz zum Heiraten“. Pastor Frank, gespielt von Robin Williams, hat in seiner Gemeinde einen Ehevorbereitungskurs ins Leben gerufen, der durch verschiedene Kommunikationsübungen die Brautpaare davor bewahren soll, dass ihre Ehe später einmal scheitert. Die Teilnahme an dem Heirats-TÜV ist verpflichtend, das Ergebnis offen! Wenn er am Ende des Kurses das Gefühl hat, dass das Brautpaar unvorbereitet ist, behält er sich das Recht vor die Hochzeit abzusagen. Man mag über die harte Einstellung des Pastors denken was man will, auf jeden Fall macht der Film an dieser Stelle die Relevanz von Ehevorbereitungsseminaren deutlich. Denn groß ist die Not, die einmal entsteht, wenn Menschen sich blauäugig und womöglich noch im Taumel des Verliebtseins, in die Ehe stürzen.

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Tag der Deutschen Einheit

Wieso überhaupt ein geistlicher Impuls zu einem gesetzlichen Feiertag?

Von 1954 bis 1990 wurde in der Bundesrepublik Deutschland der Tag der Deutschen Einheit am 17. Juni gefeiert, und zwar im Gedenken an den Volksaufstand in der DDR am 17. Juni 1954.

1990 gab es zwei Tage der Deutschen Einheit, nämlich den 17. Juni und den 3. Oktober. Von nun an war der Feiertag wirklich ein Tag der Einheit. Deutschland war wieder ungeteilt, barrierefrei ohne Mauer.

Und heute, über 30 Jahre nach dem Fall der Mauer: Wie steht es denn mit der Einheit? Auf der Landkarte kein Problem: es gibt nur noch ein gemeinsames, einheitliches Land.