Herzlich Willkommen!

Hast du Anregungen, Kritik, Ideen für diesen Blog oder möchtest du einen Artikel veröffentlichen, den du über eine CRUX-Aktion geschrieben hast. Hast du vielleicht einen guten Webtipp oder möchtest von einem Buch erzählen, das du gelesen hast? Wir freuen uns über deine Mail an blog@crux-koeln.de!

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Erinnerungen an Peru: Bildergucken im Crux-Café

Am Sonntag, dem 15. Oktober, konnte man nach der Stadtjugendmesse im Crux-Café beispielsweise erfahren, dass es in Lima karnevalistische Madonnen gibt. Zumindest trägt die Mutter Gottes in der provisorischen Kapelle auf der Baustelle für das zukünftige Jugendbegegnungszentrum im Norden der peruanischen Hauptstadt einen Karnevalsorden der Ehrengarde der Stadt Köln. Grund dafür war der Besuch einiger CRUXler, die im Juni und August dieses Jahres für vier Wochen nach Peru geflogen sind, um dort beim Bau des Jugendzentrums zu helfen, und die den Karnevalsorden eigentlich als Geschenk für die Baustellenleiterin mitgebracht hatten.
Diese und andere Anekdoten wurden im Crux-Café in geselliger Runde erzählt und die entstandenen Fotos gezeigt. Aber natürlich gehörten auch andere Erfahrungen zu der Reise, wie etwa der Besuch in einem Heim für behinderte Kinder oder die Armut des Landes, die auch die Abläufe auf der Baustelle schwieriger gestaltete als in Deutschland. Dennoch gelang es den angereisten Kölnern mit der Unterstützung einiger junger Peruaner, eine Wasserleitung zu verlegen. Von der ihnen dafür entgegengebrachten Dankbarkeit, aber auch von der Offenheit und Herzlichkeit der Menschen in Lima und dem Zusammenhalt innerhalb der Kölner Gruppe zeigten sich hinterher alle beeindruckt. Und auch die Weiterreise nach Machu Picchu, sowie an die Küste des Landes schien allen viel Spaß gemacht zu haben.

So folgten die Zuhausegebliebenen mit viel Interesse den Berichten von einer offenbar gelungenen Reise.

Patricia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen