Herzlich Willkommen!

Hast du Anregungen, Kritik, Ideen für diesen Blog oder möchtest du einen Artikel veröffentlichen, den du über eine CRUX-Aktion geschrieben hast. Hast du vielleicht einen guten Webtipp oder möchtest von einem Buch erzählen, das du gelesen hast? Wir freuen uns über deine Mail an blog@crux-koeln.de!

Donnerstag, 20. Dezember 2012

CRUX-Blog's kleiner Adventskalender - 20. Dezember

Immer noch am Grübeln, was Weihnachten auf den Tisch soll?
Wie wäre es mit der klassischen Weihnachtsgans mit einer winterlichen Apfelfüllung?
Hier das Rezept für 6 Personen:

Zutaten:

Für die Gans:
1 küchenfertige Frühmastgans (à 3-4 kg)
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer
1 TL getrockneter Majoran
1 TL Beifuß
0.25 l Wasser
0.25 l Bier

Für die Füllung:

1 Brötchen
3 Äpfel
2 Zwiebeln
250 g Maronen (Esskastanien)
1 frisches Eigelb (Größe M)
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer



Zubereitung:

1. Die Gans innen und außen gründlich waschen und für etwa 4 Stunden in Eiswasser legen.

2. Sie danach aus dem Wasser nehmen und trockentupfen. Dann innen und außen mit Salz, Pfeffer sowie den Kräutern einreiben. Den Backofen auf 160°C vorheizen.

3. Für die Füllung das Brötchen in Wasser einweichen. 2 Äpfel sowie 1 Zwiebel schälen und würfeln. Die Hälfte der Maronen in Achtel schneiden. Das Brötchen ausdrücken und mit den Apfel- und Zwiebelwürfeln, den Maronen und dem Eigelb verrühren. Die Masse salzen sowie pfeffern und den Gänsebauch damit füllen.

4. Die Gans an der offenen Seite mit Küchengarn zunähen und sie mit der Brust nach oben in einen großen Bräter legen. Das Wasser angießen und die Gans auf der mittleren Schiene des Backofens etwa 2 Stunden braten.


5. Nach dieser Zeit die Temperatur auf 200 °C erhöhen. Den restlichen Apfel waschen, entkernen und in Achtel schneiden. Die Zwiebel schälen und achteln. Apfel- und Zwiebelstücke sowie die restlichen Maronen zur Gans geben und alles weitere 30 Minuten braten. Dabei die Gans abwechselnd mit Bier und Bratensaft begießen.

6. Die Gans aus dem Ofen
nehmen und warm stellen. Den Bratensaft weitere 10 Minuten im offenen Topf köcheln lassen und durch ein Sieb gießen. Ihn mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und zusammen mit den gekochten Äpfeln, Zwiebeln und Maronen zur Gans servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen