Herzlich Willkommen!

Hast du Anregungen, Kritik, Ideen für diesen Blog oder möchtest du einen Artikel veröffentlichen, den du über eine CRUX-Aktion geschrieben hast. Hast du vielleicht einen guten Webtipp oder möchtest von einem Buch erzählen, das du gelesen hast? Wir freuen uns über deine Mail an blog@crux-koeln.de!

Mittwoch, 30. Januar 2013

OASE Spieletreff

Wie viele schon wissen mache ich seit September 2011 den OASE- Spieletreff im Bürgerzentrum Ehrenfeld e.V. u.a. mit dem Dipl.- Sozialarbeiter Martin Zienke. Wir beide leiten u.a. die Gruppe und haben auch manchmal neue Spielideen. Ansonsten spielen wir gerne UNO, Mau-Mau, Mensch-ärgere-dich-nicht und andere Gesellschaftsspiele.
Wir treffen uns 2 Mal im Monat Freitagsabends von 17 bis 20 Uhr im Cafe dort. Infos zu Terminen und alles andere bekommst du unter oase@bueze.de. Wir sind auch auf Facebook vertreten. Gruppenname ist Oase Spieletreff! So, und nun hoffe ich ihr kommt mal.
Jan

Montag, 28. Januar 2013

Ein paar bemerkenswerte Zitate des CRUX-Klartextes

"Auch wenn es Dir gelingt gottlos zu werden,
so gelänge es Dir nicht Gott los zu werden."

Püttmann:" Wir müssen uns nicht fragen, warum so viele aus der Kirche austreten,
sondern warum bei der derzeitigen Lage nur so wenige austreten."

Samstag, 26. Januar 2013

Einige Fakten aus dem CRUX-Klartext

Wusstet Ihr, dass...


  • ... es Protestanten gibt, die wegen des Papstes aus der Kirche austreten?!

  • ... die evangelische Kirche von den Kirchenaustritten stärker betroffen ist als die katholische Kirche, obwohl sie in der Öffentlichkeit populärer ist?

  • ... der Papst in Deutschland beliebter ist als die katholische Kirche?

Donnerstag, 24. Januar 2013

CRUX-Klartext: Gesellschaft ohne Gott

Das Buchcover zeigt das
Düsseldorfer Schwurgericht.
Vor einiger Zeit wurde dort das Kreuz
abgehängt, die intensive
jahrelange Sonneneinstrahlung
sorgte allerdings dafür,
dass etwas von dem Kreuz
immer noch übrig blieb
Freitag fand im CRUX-Cafe der CRUX-Klartext unter dem Motto "Gesellschaft ohne Gott" statt. Gastredner war Andreas Püttmann, Autor des Buches "Gesellschaft ohne Gott. Risiken und Nebenwirkungen der Entchristlichung Deutschlands".

Sonntag, 13. Januar 2013

Meine Zeit als Volunteer beim Night-Welcome

Nach einer langen Zugfahrt durch halb Deutschland, ganz Österreich und halb Italien und der Ankunft in der Ewigen Stadt hat das Schicksal mich in die Truppe der Night-Welcome Volunteers geführt. Ich habe nämlich beschlossen zwei Tage früher zum Europäischen Jugendtreffen zu fahren, um bei der Organisation mitzuhelfen.


Unsere Volunteer-Gruppe bestand aus Ukrainern, Polen, Deutschen, Litauern, Italienern, Holländern und Kroaten. Und alle zusammen sollten wir uns um die verlorenen Schafe kümmern, die am Ankunftstag spät nachts angekommen sind, und somit nicht in Ihre Unterkunft fahren konnten. Oder aber um diejenigen, die während des Treffens abends den letzten Bus verpasst haben und deswegen nicht mehr zu ihren Gastfamilien zurückkehren konnten.

Sonntag, 6. Januar 2013

Film und Religion: Das Glücksprinzip

Der Spielfilm „Das Glücksprinzip“ aus dem Jahr 2000 ist ein großes und bewegendes Gefühlskino voller Spiritualität, Hoffnung und Tiefgang.

Worum geht´s? Der 11jährige Junge Trevor gehört zu den hoffnungslosen Weltverbesserern, die die Menschen um ihn herum glücklicher machen wollen. Angeregt durch seinen Sozialkundelehrer entwickelt er eines Tages eine Idee, die das Angesicht unserer Erde tatsächlich verändern könnte: Das Glücksprinzip! Wenn er drei Menschen bei etwas hilft, das sie alleine nicht zustande bringen, und diese drei dann jeweils drei weiteren Menschen helfen, die dann auch wiederum … Mit diesem Schneeballsystem wäre eine positive Veränderung der Welt möglich, rechnet Trevor seinen erstaunten Mitschülern und dem ebenso verblüfften Lehrer vor. Doch kann sich die Theorie wirklich in der Praxis bewähren? Trevor macht den Versuch und wird überrascht.