Herzlich Willkommen!

Hast du Anregungen, Kritik, Ideen für diesen Blog oder möchtest du einen Artikel veröffentlichen, den du über eine CRUX-Aktion geschrieben hast. Hast du vielleicht einen guten Webtipp oder möchtest von einem Buch erzählen, das du gelesen hast? Wir freuen uns über deine Mail an blog@crux-koeln.de!

Montag, 24. Juni 2013

Bei manchen CRUXlern ist die Luft raus

Am Samstag, 22. Juli 2013, ist es mehreren CRUXlern erneut gelungen das Gehege St. Johann Baptist zu verlassen. Wir bitten deshalb um besondere Vorsicht!
Während es die Jungtiere auf ein Konzert der Wise Guys verschlug, machten sich einige CRUXler mit ein wenig mehr Lebenserfahrung auf den Weg Richtung Königsforst.



Viele Sichtungen liegen diesmal für das Gebiet um den Alten Deutzer Postweg vor. Dort trennte sich ein einzelnes Exemplar vom restlichen Rudel, da seinem Drahtesel die Puste ausgegangen ist. Der Rest fuhr über Stock und Stein weiter. Wir haben Beweise dafür, dass die radelnde Gruppe sich auf einem sehr hohen Punkt im Kölner Stadtgebiet befand und dort in einem herumliegenden Buch ihre Namen verewigt hat. Anschließend begaben Sie sich, mit dem verlorenen Sohn vom Postweg wiedervereint, im rasenden Tempo nach Zündorf.
Zeugen berichten, dass Sie dort einer Extremsportart nachgingen - Minigolf. Dies taten sie allerdings derart unprofessionell, dass man allen nur eins sagen konnte: "Üben, üben, üben". Als nächstes machte das Rudel sich über eine benachbarte Eisdiele her und fuhr danach weiter, wobei Fußgänger schamlos weggeklingelt wurden.


Schnappschuss flüchtender CRUXler

Gerüchten zufolge soll später auch noch eine Pizzabestellung abgegeben worden sein.


Hinweis


Falls Sie einem verwundeten oder humpelnden Rudelmitglied begegnen sollten: Wir versichern Ihnen, dass wir keinen CRUXler zum Abschuss freigegeben haben.

Sollten Sie einigen der CRUXler auf offener Straße begegnen, denken Sie bitte daran:
So zutraulich sie auch wirken, lassen Sie sich von den CRUXlern nicht berühren!
Bitte nicht füttern!
Folgen Sie ihnen einfach in der Hoffnung irgendwann selbst auf das Gehege der Johann Baptist Kirche zu stoßen.

Weitere Sichtungsberichte und Beweisfotos bitten wir unter blog@crux-koeln.de einzureichen.

1 Kommentar:

  1. Da hat sich wohl ein kleiner Fehler eingeschlichen.
    Der Ausbruchsversuch fand natürlich am 22. Juni (nicht Juli) statt :-)

    AntwortenLöschen