Herzlich Willkommen!

Hast du Anregungen, Kritik, Ideen für diesen Blog oder möchtest du einen Artikel veröffentlichen, den du über eine CRUX-Aktion geschrieben hast. Hast du vielleicht einen guten Webtipp oder möchtest von einem Buch erzählen, das du gelesen hast? Wir freuen uns über deine Mail an blog@crux-koeln.de!

Donnerstag, 13. Juni 2013

Jugendfestival des Eucharistischen Kongresses

Was für ein schrecklicher Name! Und dieser Zeitpunkt. Und die Kosten erst!! Nicht zu vergessen, dass niemand kommen wird und wenn, dann nur eine handvoll Gläubiger. Wir werden uns vor der Öffentlichkeit blamieren...


So oder so ähnlich dachten viele über den "Nationalen Eucharistischen Kongress". Was dann am Ende dabei heraussprang war ein gelungenes Glaubensfest auf deutschem Boden mit hunderten Messdienern, mehreren tausend Laien, einer Menge Bischöfe, Kardinäle und sogar einem offiziellen Päpstlichen Legaten.
Alleine an den Workshops des Jugendfestivals nahmen 2500 Menschen teil.

Zugegeben, das Stadion hätte voller sein können. Und auch so manche Predigt wurde kritisiert. Nicht zu vergessen der Schlafmangel, den fast jeder Helfer am Wochenende erlitten hat.

Aber: Wann sonst bekommt man mal Möglichkeit den Kölner Dom in einem, Achtung Wortwitz, ganz anderem Licht zu sehen? Auf einem Schiff die Rheinbrücken von unten zu kratzen oder zu einer beliebigen Zeit einfach mal vor den Herrn zu treten und Ihn zu verehren, mal mit, mal ohne musikalischer Untermalung.
So anstrengend das Jugendfestival für alle Helfer gewesen sein mag, einige hatten immer noch genug Kraft, um am Sonntagnachmittag den Kölner Tanzbrunnen ein weiteres Mal unsicher zu machen und (nicht immer ganz freiwillig) das Tanzbein zu schwingen.

Was habt Ihr beim Jugendfestival/Eucharistischen Kongress erlebt, fotografiert, gefilmt?
Spendet uns ein paar Beiträge, wir stellen sie gerne online:-)

1 Kommentar:

  1. Also für das in "ganz andrem Licht zu sehen" gibts aber 3€ ins Phrasenschwein

    AntwortenLöschen