Herzlich Willkommen!

Hast du Anregungen, Kritik, Ideen für diesen Blog oder möchtest du einen Artikel veröffentlichen, den du über eine CRUX-Aktion geschrieben hast. Hast du vielleicht einen guten Webtipp oder möchtest von einem Buch erzählen, das du gelesen hast? Wir freuen uns über deine Mail an blog@crux-koeln.de!

Sonntag, 25. Mai 2014

Matthias + Ramstein = CRUX Pilgertour

Achtung, leider sind am Samstag, 17. Mai eine Horde kontaktfreudiger CRUXler aus ihrem angestammten Reservoir bei St. Johann Baptist ausgebrochen und haben Rheinland-Pfalz unsicher gemacht!
 
Ein diesmal etwa 30-köpfiges Rudel hat die Gunst die Stunde genutzt, um die Wälder bei Trier unsicher zu machen. Experten prüfen, ob Kordelsche Bratwürste oder aber einfach das gute Wetter dabei als Lockmittel dienten. Sichtungen liegen diesmal für diverse Höhlen der Umgebung und die Burg Ramstein vor. Bitte halten Sie sich von diesem Areal fern!

Das Rudel schreckte diesmal nicht einmal davor zurück mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt zu treten und den gefährlichen Austausch zu suchen. Ein genaues Beuteschema lässt sich dabei leider nicht erkennen. Egal ob Möbelpacker, Kinder oder Mönche, es wurde angequatscht, was nicht bei Drei auf den Bäumen war. Auch untereinander suchten die CRUXler den Austausch und reflektierten viel über das Thema Reliquien, welches im Christentum spätestens seit dem Tod des Hl. Polykarp von Smyrna eine bedeutende Rolle spielt.
Am späten Nachmittag haben die CRUXler vertrauenswürdigen Quellen zufolge, sich aus den Wäldern herausgetraut und sind am Rhein entlang Richtung St. Matthias spaziert, wobei sie unterwegs auf etwas eigensinnige Art und Weise diverse Straßen überquert haben. Wir bitten um Vorsicht!
In St. Matthias angekommen, sollen die CRUXler sich Gebet und Gesang hingegeben, die Grabstätte des Apostels Matthias besucht und Pilgerplaketten ergattert haben! Angeblich sollen bei ihrer Ankunft zudem Glocken geläutet haben. Die angrenzenden Nachbarn bitten wir für diese Ruhebelästigung um Entschuldigung. Kommt bestimmt nicht wieder vor.

Nach dem Besuch einer Pizzeria vor Ort wurden die CRUXler in einem Bus weggekarrt. Wir hoffen, dass alle Exemplare in St. Johann Baptist angekommen sind.

Wichtiger Hinweis

Sollten Sie einigen CRUXler auf offener Straße begegnen, denken Sie bitte daran:
So zutraulich sie auch wirken, lassen Sie sich von den CRUXlern nicht berühren!
Bitte nicht füttern!
Folgen Sie ihnen einfach in der Hoffnung irgendwann selbst auf das Gehege der Johann Baptist Kirche zu stoßen.

Für weitere sachdienliche Hinweise unter blog@crux-koeln.de sind wir ihnen sehr dankbar.

Kommentare:

  1. Matthias + Ramstein = CRUX Pilgertour .... das Ergebnis stimmt, aber beim Rechenweg hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen: nicht am Rhein, sondern an der Mosel sind die CRUXler entlang spaziert ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das stimmt. Die Quelle war wohl nicht so vertrauenswürdig wie gedacht...

    AntwortenLöschen